Veranstaltungen

07. Juni 2018: Infoabend Recht für binationale Paare und Regenbogenfamilien

Dass der Alltag in Deutschland für binationale Männer- und Frauenpaare und Regenbogenfamilien nicht immer einfach ist, das Ausstellen von Geburts- oder Heiratsurkunden mitunter schier unmöglich scheint, wissen wir nur zu genau.

Um ein wenig Licht in den juristischen Dschungel zu bringen, haben wir an diesem Abend die Münchner Familienrechtlerin Irene Schmitt zu Gast.

Es wird neben einem Vortrag auch Platz für Fragen zum allgemeinen rechtlichen Chaos im Regenbogenfamilienalltag geben sowie die Möglichkeit zur Diskussion der neuesten rechtlichen Entwicklungen.

Der Abend ist ein Kooperationsangebot von Treffpunkt, Fach- und Beratungsstelle Regenbogenfamilien sowie dem Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.v. in München.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Spenden wird geben.

Das Foto zeigt eine Person, die schwanger ist.

Nachholtermin: Vom Paar zur Familie

Themenabend rund um die herausfordernde Zeit, wenn "Paare zur Familie werden". Unter Berücksichtigung der besonderen Situation von Regenbogenfamilien werden theoretisches Wissen und Erfahrungen aus der Beratungspraxis angeboten. Auch für Fragen und Anliegen gibt es Raum.

Referent*innen:
Stephanie Gerlach & Irmengard Niedl

 

 

Das Bild zeigt zwei Erwachsene mit drei Kindern.